Header Bild

Die ÖVIA

Wissenschaftlich fundiert, praxisorientiert & unabhängig

4. bis 5. Oktober 2011

25. Instandhaltungsforum, Hotel Panhans, Semmering

LEAN MAINTENANCE

Null-Verschwendung durch schlanke Strukturen und wertsteigernde Managementkonzepte


Damit die Instandhaltung zum entscheidenden unternehmerischen Wettbewerbsfaktor werden kann, sind schlanke Prozesse und wertsteigernde Managementkonzepte erforderlich. Nur durch höhere Prozessstabilität, der Minimierung von Stillstandszeiten sowie der Vermeidung von Verschwendung lassen sich langfristig Kostensenkungs- sowie Flexibilisierungspotenziale heben. Beim 25. Instandhaltungsforum 2011 stehen besonders Ansätze zur Effizienzsteigerung und deren praktische Anwendung im Vordergrund.

Folgende Fragestellungen standen beim ÖVIA-Kongress 2011 im Mittelpunkt:

  • Wie haben sich Managementpraktiken in der Instandhaltung in den letzten zwei Jahrzehnten entwickelt?
  • Was zeichnet ein Lean Maintenance System aus?
  • Wie kann man unterschiedliche Verbesserungssysteme (Lean, TPM, …) sinnvoll miteinander verknüpfen?
  • Auf welche Verlustquellen hat die Instandhaltung maßgeblichen Einfluss?
  • Welche Möglichkeiten hat die Instandhaltung, die Energieeffizienz nachhaltig zu verbessern?
  • Welche neuartigen Methoden zur Erfassung, Analyse und Optimierung des Energieeinsatzes gibt es?
  • Wie kann das Potenzial Mensch in der Instandhaltung noch besser aktiviert werden?
ÖVIA 2011: Lean Maintenance

Der Tagungsband zum ÖVIA Kongress 2011


LEAN MAINTENANCE

Null-Verschwendung durch schlanke Strukturen und wertsteigernde Managementkonzepte

Köln: TÜV-Verlag, 2011
ISBN 978-3-8249-1456-2