Header Bild

Die ÖVIA

Wissenschaftlich fundiert, praxisorientiert & unabhängig

ÖVIA-KONGRESS 2015

Kongress


7. - 8. Oktober 2015   |   Linsberg Asia, Bad Erlach

29. Internationales Forum für industrielle Instandhaltung


SMART MAINTENANCE

Intelligente, lernorientierte Instandhaltung


Smart Maintenance steht für ein intelligentes, lernorientiertes Instandhaltungssystem. Unterstützt durch Cyber Physical Systems, Internet of Things, Data Analytics und weitere Technologien, die die vierte industrielle Revolution charakterisieren, wird eine vorausschauende und wissensbasierte Instandhaltung kritischer Produktionsanlagen möglich. Smarte Lösungen unterstützen bei der Reduktion von Ausfalls- und Stillstandszeiten und können dadurch entscheidende Kostenvorteile generieren. Dies unterstützt die Instandhaltung verstärkt in ihrem Wandel vom kosten-verursachenden Nebenprozess zum Garanten einer erfolgreichen Standortsicherung. Immer mehr Unternehmen erkennen dieses Potenzial und setzen erste Schritte in Richtung Smart Maintenance.

Am ÖVIA Kongress 2015 stellen nationale und internationale Top-Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft Erkenntnisse aus aktuellen Forschungsprojekten sowie bereits umgesetzte Best Practice Beispiele aus führenden Industrieunternehmen zum Thema Smart Maintenance vor. Smarte technische Lösungen für Informationssysteme, mobile Instandhaltung und Condition Monitoring sowie Management- und Organisationskonzepte werden als Teile einer intelligenten, lernorientierten Instandhaltung thematisiert.

Machen auch Sie ihre Instandhaltung fit für das neue industrielle Zeitalter 4.0!

Anerkannte Experten aus Wissenschaft und Praxis geben nützliche Handlungsempfehlungen und lassen die Teilnehmer von ihren Erfahrungen profitieren: ABB • AT&S • KNAPP • KTM • RWE Power • M&R Automation • Montanuniversität Leoben • Universität Lausanne • Fraunhofer • TU Chemnitz u.v.m.

Folgende Themenschwerpunkte stehen im Mittelpunkt:

  • Mobile Instandhaltung 4.0
  • Smartes Condition Monitoring
  • Informationstechnologien in der Instandhaltung 4.0
  • Smartes Ersatzteilmanagement
  • Cyber Physical Systems in der Instandhaltung 4.0
  • u.v.m.

Lernen Sie von den Besten!

Als Höhepunkt der Veranstaltung wird auch heuer wieder von der ÖVIA in Kooperation mit TREND und FORMAT der Maintenance Award Austria (MA²) verliehen. Profitieren Sie von den Erfahrungen und den innovativen Konzepten aus dem Instandhaltungsmanagement der Finalisten und Preisträger!

Referenten

 

Anerkannte Experten aus Wissenschaft und Praxis geben nützliche Handlungsempfehlungen und lassen die Teilnehmer von ihren Erfahrungen profitieren:

 

AMON, Christian
Ing.
Prokurist
M&R Automation GmbH, A-8074 Grambach/Graz
BERNERSTÄTTER, Robert
Dipl.-Ing.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Lehrstuhl WBW, Montanuniversität, A-8700 Leoben
BIEDERMANN, Hubert
o.Univ.-Prof. Dr.
Präsident der ÖVIA, Departmentleiter WBW
Montanuniversität, A-8700 Leoben

"Intelligent vernetzte mechatronische Systeme eröffnen die Möglichkeit sowohl aktuelle Problemstellungen mit innovativen Informations- und Kommunikationssystemen zu lösen als auch völlig neue Geschäfts- und Wertschöpfungsmodelle zu gestalten."

H. Biedermann

Hubert Biedermann
  FUCHS, Manfred
Dipl.-Ing. Dr.
Director Customer Service
KNAPP AG, A-8075 Hart bei Graz
FÜRLINGER, Bernd
Dipl.-Ing.
Leitung Manufacturing Execution Systems CEE
Atos IT Solutions and Services GmbH, A-1210 Wien
HODAPP, Wilhelm
Dipl.-Ing.
Lehrbeauftragter für Instandhaltung
Duale Hochschule Baden-Württemberg, D-68163 Mannheim
HOFER, Gerald
Ing. MBA
Vorstandsvorsitzender
KNAPP AG, A-8075 Hart bei Graz
Gerald Hofer

"Im zukünftigen Anlagenbau werden Maschinen dezentral gesteuert und miteinander zu semantischen Systemen über das Internet vernetzt. Maschinen werden den Menschen ergänzen und dementsprechend mit- und untereinander kommunizieren. Das 'Service 4.0 TM' muss sich diesen Entwicklungen anschließen und muss digitale und physikalische Service-Dienstleistungen mit der Produktion intelligent verknüpfen."

G. Hofer

KINZ, Alfred
Dipl.-Ing.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl WBW
Montanuniversität, A-8700 Leoben
KLEINDIENST, Bernd
Dipl.-Ing.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl WBW
Montanuniversität, A-8700 Leoben
KÖLLER, Marian
Dipl.-Wirtsch.-Ing.
Bereichsleiter Fertigungsplanung; Inst. für Fertigungstechnik und
Werkzeugmaschinen, Leibniz Universität, D-30167 Hannover
KUHLANG, Peter
Prof. Dr.
Geschäftsführender Leiter MTM-Institut
Deutsche MTM-Vereinigung e. V., D-15738 Zeuthen
LEGNER, Christine
Prof. Dr.
Professorin für Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaftliche
Fakultät (HEC), Universität Lausanne, CH-1015 Lausanne
MOITZI, Heinz
Ing.
Vorstandsdirektor Technik
AT&S AG, A-8700 Leoben

Schon Albert Einstein sagte: "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt". Wir können wir uns heute nicht einmal vorstellen, wie "Industrie 4.0" oder besser gesagt "Leben 4.0" unsere Welt verändern wird.

H. Moitzi

Heinz Moitzi
MÜLLER, Egon
Prof. Dr.-Ing.
Institutsleiter, Fabrikplanung und Fabrikbetrieb
Technische Universität Chemnitz, D-09111 Chemnitz
UITZ, Walter
Dipl.-Ing.
Bereichsleiter Produktion
KTM AG
van den HEUVEL, Bruno
Dr.-Ing.
Leiter Bereich Diagnose/Dienstleistungen
RWE Power AG, D-50226 Frechen
WABNER, Markus
Dipl.-Ing.
Gruppenleiter; Fraunhofer Institut für Werkzeug-
maschinen und Umformtechnik IWU, D-09126 Chemnitz

 

 

Programm

 MITTWOCH, 7. OKTOBER 2015
09:15 Eröffnung und Begrüßung (BIEDERMANN)
Industrie 4.0 – Bedeutung für Produktion und Instandhaltung
09:30 Industrie 4.0 – Sind wir bereit? (MOITZI)
10:00 Lean Smart Maintenance (BIEDERMANN)
- Pause -
Smarte Lösungen für die Instandhaltung
11:00 Cyper-Physische-Systeme in der Instandhaltung: Herausforderungen und Chancen (MÜLLER)
11:30 Condition Monitoring zur Unterstützung der IH 4.0: Erwartungen, Möglichkeiten und Grenzen (HEUVEL)
12:00 Smartes Ersatzteilmanagement unter den Zwängen von Lagerbestand vs. Produktionsausfall:
Condition Monitoring als Schlüssel zum Erfolg
(HODAPP)
- Mittagspause -
14:00 Informatisierung und Vernetzung: Ein Ansatz für die prädiktive Instandhaltung von Umformmaschinen (WABNER)
14:30 Instandhaltungsunterstützung durch dynamische Fehlerbäume (GITZEL)
15:00 Diskussion und Zusammenfassung
- Pause -
Maintenance Award Austria – MA² 2015
17:00 Präsentationen der Finalisten
18:00 Verleihung des Maintenance Award Austria 2015
MA² Innovationspreis - Gewinner: Klüber Lubrication
MA² Maintenance Award Hauptpreis - Gewinner: Eaton Industries
anschl. Einladung zum Abendbuffet
 DONNERSTAG, 8. OKTOBER 2015
09:00 Trends und Entwicklungen im After Sales Service des Industrie 4.0 orientierten Anlagenbaus
(HOFER / FUCHS)
09:30 "Ready to Race": Innovation und permanente Veränderung als Motor am Weg zu Industrie 4.0 (UITZ)
Smarte Informationstechnologien in der Instandhaltung 4.0
10:00 Anwendungsszenarien von mobilen Technologien und Cloud Computing in der Instandhaltung (LEGNER)
- Pause -
11:00 Wiener Linien: Smart Maintenance auf Schiene gebracht (FÜRLINGER)
11:30 Kennzahlen in Lean Smart Maintenance: Entwicklung eines Kennzahlen-Cockpits für die Instandhaltung unterstützt durch Datenanalysemethoden (KLEINDIENST / BERNERSTÄTTER)
Management- und Organisationskonzepte
12:00 Methoden und Perspektiven zur ergonomischen Bewertung und Gestaltung langzyklischer Tätigkeiten in der Fahrzeuginstandhaltung (KUHLANG)
- Mittagspause -
14:00 Der Mensch im Umfeld von Smart Production Systems (AMON)
14:30 Smart Maintenance durch kombinierte Produktions- und Instandhaltungsplanung (KÖLLER)
15:00 Anlagenspezifische Instandhaltungsstrategiewahl durch strukturierte Anlagenbewertung (KINZ)
15:30 Diskussion und Zusammenfassung

 

 

Buch

Smart Maintenance

Der Tagungsband zum ÖVIA Kongress 2015


SMART MAINTENANCE

Intelligente, lernorientierte Instandhaltung

Köln: TÜV-Verlag, 2015
ISBN 978-3-8249-1950-5

[ Zum Inhalt... ]

Präsentationen

Die Präsentationen stehen nur ÖVIA-Mitgliedern zur Verfügung.

Um Zugriff zu erhalten, melden Sie sich bitte an.