MA² Innovation Award

Der Preis für die Umsetzung eines innovativen Projektes bzw. Produktes im Anlagenmanagement

Seit 2012 vergibt die ÖVIA für die innovativste Umsetzung eines spezifischen Projektes bzw. Produktes aus dem Bereich Anlagenmanagement / Instandhaltung den MA² Innovation Award. Mit diesem Sonderpreis wird die Innovationskraft im Bereich der Anlagenwirtschaft hervor gehoben und honoriert. Bewerbungen können unter anderem aus folgenden Themengebieten kommen:

  • Dienstleistung
  • Managementsystem
  • Technologie
  • IT-Lösung

Bewertet werden dabei insbesondere die Umsetzung, die Kosteneinsparung sowie der Neuigkeitswert. Nach Einreichung der Bewerbung in schriftlicher Form (Projektbeschreibung oder Präsentationsunterlagen) wird auch hier ein Site-Visit bei den bestgereihten Bewerbern durchgeführt. Zusätzlich zur Präsentation im Zuge der Preisverleihung erfolgt die mediale Berichterstattung durch die ÖVIA samt deren Kooperationspartner.

Bewerbungsablauf

  • Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt durch Einreichen der Projektunterlagen in schriftlicher Form per E-Mail an [ ma2(at)oevia.at ]
  • Die Unterlagen sollen eine ausführliche Beschreibung des Produktes bzw. Projektes sowie Präsentationsunterlagen enthalten
  • Wichtige Bewertungskriterien sind Umsetzung, Kosteneinsparung und Neuigkeitswert
  • Site-Visit erfolgt durch eine fachkundige Jury
  • Im Anschluss an die unverbindliche Anmeldung werden Ihnen alle benötigen Unterlagen zugesandt

Bisherige Gewinner

Innovative Softwarelösungen

[ Mehr erfahren... ]
Senseforce

Umsetzung der Druckgeräte-Überwachungsverordnung (DGÜW-V)

[ Mehr erfahren... ]
EVN AG

Einfache Datenerfassung und Analyse von Industriedaten

[ Mehr erfahren... ]
LineMetrics GmbH

AuDis – Auftragsdisposition bei den Innsbrucker Kommunalbetrieben

[ Mehr erfahren... ]
BOOM Software
Innsbrucker Kommunalbetriebe

Maintenance Award Austria

Maintenance Award Infoblatt

Dateigröße: 202,5 KB

Download

Kontakt

Dipl.-Ing. Florian Kaiser

+43 (0) 3842 402 6016
florian.kaiser@unileoben.ac.at

Florian Kaiser

Mit freundlicher Unterstützung

Industriemagazin
bmvit
Wirtschaftskammer Steiermark
Industriellenvereinigung Steiermark